10.08.2015
Nach drei Tagen schon 5.500 Besucher!

Über 5.500 Besucher haben am Wochenende auf der Burghauser Burg die ersten drei Veranstaltungen des Burghauser Konzertsommers gefeiert! Los ging es am Freitag mit dem ausverkauften Konzert von Mark Forster: Obwohl es aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen gar nicht nötig gewesen wäre, heizten der Senkrechtstarter und sein Support-Act „Vait“ den Fans kräftig ein. Am Samstag kamen die Opernfreunde bei „Nabucco“ voll auf ihre Kosten: Im Ambiente der längsten Burg der Welt kam der Klassiker gleich noch opulenter über die Bühne – dem konnte auch die Regen- und Gewitterfront, die eine gut einstündige Unterbrechung nötig machte, nichts anhaben. Das erste Konzertsommer-Wochenende beschloss dann am Sonntag der österreichische Besuchermagnet Rainhard Fendrich mit einem wunderschönen „Unplugged“-Konzert. Insgesamt werden bei allen sieben Veranstaltungen rund 12.000 Besucher erwartet!

Der Burghauser Konzertsommer geht schon am Donnerstag, 13. August weiter: „Echoes“ präsentieren in einer beeindruckenden Live-Show alle Hits von Pink Floyd. Am Freitag, 14. August kommen die Mittelalter-Folk-Rocker von „Schandmaul“ mit ihren Gästen „Fiddlers Green“ zum Burghauser Konzertsommer. Das wohl populärste Blasmusikereignis der Gegenwart, LaBrassBanda, macht am Samstag, 15. August große Blechblas-Party! Und zum großen Finale des Burghauser Konzertsommers am Sonntag, 16. August kommt dann der Pionier der alpinen Weltmusik zurück nach Burghausen: Hubert von Goisern!

HIER
geht es zu den Fotos...